Selbstvertrauen und Selbstwert stärken

Schwer oder doch einfacher als angenommen?

 

Ein gesundes Selbstvertrauen erleichtert das Leben und die Entscheidungen, die wir im Leben treffen müssen. Ein gesundes Selbstvertrauen ist auch verantwortlich, um im Leben erfolgreich
zu sein.

Doch wo fängt es an?

Ein gesundes Selbstvertrauen beeinhaltet 3 Aspekte:

 

Persönlich: Vertrauen haben in die eigene Person, in das eigene tun und sein. Sich in den eigenen Bedürfnissen und Wünsche leben (nicht nur davon zu träumen). Das Leben zu leben, dass den eigenen Ansichten und Wertvorstellungen entspricht. Sich nicht ständig anpassen und es allen Recht machen wollen.

 

Innerlich (Gefühle/Emotionen): der Glaube an sich selbst, alles schaffen zu können. Lebensfreude und positive Gefühle. Die Liebe und Achtung sich selbst und den Mitmenschen gegenüber.

 

Beruflich: den Mut auf Herausforderungen, Wünsche und Ziele zu realisieren, Misserfolge als Chance nutzen um Weiterzukommen.

 

Selbstvertrauen und Selbstwert schenken uns ein
positives und unbeschwertes Lebensgefühl, mit viel Lebensfreude.

 

Wie erleben oder bemerken wir ein gesundes Selbstvertrauen?

Wir stellen uns im Alltag Situationen, ohne Hemmung und Angst vor Kritik. Angst vor Zurückweisung oder Ablehnung. Ohne den Gedanken, darf ich das oder was denken die anderen über mich. Beruflich verspürt man weniger die Angst vor Misserfolgen oder die Angst vor dem Versagen. Die Freude und die Motivation, etwas zu bewegen überwiegt. Misserfolge oder Fehler werden genutzt zur Verbesserung und als Chance auf das Weiterkommen.

 

Nun, wer wünscht sich das nicht?
Doch sind wir auch bereit etwas genauer hinzuschauen?   
 

 

Gründe und Ursache


Doch wie kommt das, dass ein mangelndes oder fehlendes Selbstvertrauen vorhanden ist?
Als wir geboren wurden, waren wir noch in dem Sinne «gesund» oder besser gesagt unbefangen.

 

Die Ursache für ein mangelndes oder fehlendes Selbstvertrauen entstand in der Kindheit. Indem wir uns nicht verstanden fühlten, abgelehnt oder zurückgewiesen wurden. Vielleicht auch nicht geliebt oder geachtet wurden. Dies war die Ursache, dass uns diese Erlebnisse negative und schmerzhafte Gefühle verursachte, die bei uns den Eindruck hinterlassen haben, dass etwas mit uns nicht in Ordnung sei und wir minderwertig wären.

 

Der Kritiker in uns 

Wer an mangelndem Selbstvertrauen und Selbstwert leidet, kennt die Stimme, die sich gerne
bei Situationen einmischt und dich wissen lässt, wie dumm, unfähig und schwach du bist. Diese Stimme erlangt über die Jahre an Stärke, damit dein Selbstvertrauen und dein Selbstwert keine Chance haben. Kein Wunder, dass wir dann oft an uns Zweifeln und uns minderwertig fühlen.

 

Eine logische Folge; wir vertrauen dann umso mehr auf den Kopf mit seiner Rationalität, im
Sinne auf angeeignetes Fremdwissen (einstudiert) und versuchen durch «fremde» Intelligenz
die Sonnenseiten des Lebens zu finden.  

 

Die Geschichte des Kritikers
Begann auch in der Kindheit/Pubertät, durch Aussagen von Eltern, Lehrern, Vorgesetzten usw. Aussagen wie: "Du taugst zu nichts oder das hättest du auch besser machen können» verletzen und erzeugen sicherlich kein gesundes Selbstvertrauen und einen guten Selbstwert. Die Erziehung eines Kindes basiert auf den eigenen Ansichten der Eltern und den Wertvorstellungen. Dazu kommen noch die Glaubenssätze, die Fremdbestimmungen der Gesellschaft und der Wirtschaft.

 

Daher meine Frage, die etwas nachdenklich stimmt.
Wissen wir überhaupt noch, wer wir sind? Was uns auszeichnet (Begabungen, Stärken) und erkennen wir den eigenen Wert? Oder haben wir uns den Erwartungsmustern und Idealvorstellungen soweit angepasst und bemerken es kaum noch?

 

Wie bemerkst du das?

Indem du dich ehrlich hinterfragst, ob du das Leben deiner Erziehung lebst oder das deiner eigenen Vorstellung?

 

Wie erkennst du das?

Du erkennst es, wenn du immer wieder in ähnliche Situationen hineingelangst, indem du schmerzliche Gefühle empfindest.

 

Die Regel lautet:

 

Ohne Selbstvertrauen und ohne Selbstwert kein Selbstbewusstsein!

 

Das Rezept lautet: Ein gutes Selbstwertgefühl ist die Voraussetzung für ein positives

Selbstbild und die Anerkennung persönlich, emotional und beruflich!

 

Die Chance lautet: Schau hin (erkenne die Ursache) und stärke deine Begabungen

und Qualitäten!

 

Der Erfolg lautet: Ein gesundes Selbstvertrauen und ein starker Selbstwert macht dich erfolgreich, indem du dich in deinen Fähigkeiten und Begabungen lebst!

 

Sandra Hirschi, im März 2018, Ergänzung April 2020

ÖFFNUNGSZEITEN:

Montag bis Freitag von 09.00 bis 19.00 Uhr, Termine am Samstag nach Vereinbarung

 

FILIALE BERN

Konsumstrasse 16b
CH-3007 Bern

E-Mail: info@acek.ch

 

Parkplatz vorhanden

 

FILIALE THUN
Talackerstrasse 88
CH-3604 Thun
E-Mail: info@acek.ch

 

Parkplatz vorhanden

 


ANNULLATION

Termine können 24 Stunden im Voraus kostenlos annulliert werden. Danach ist der volle Betrag fällig.

 

Zahlungsmöglichkeiten Thun: Bar und TWINT

Zahlungsmöglichkeiten Bern: Bar, TWINT oder die unten angegeben Karten